Manfred Gebhardt MedienHuas Amberg, Hauerstr. 24, 92224 Amberg

mit Trends - Infos - Tipps seit 1998

The Magic of Jewel-
lery - THOMAS SABO und Rita Ora zeigen glamouröse Herbst/Winter-Kollektion 2020 Weiterlesen

Rundstrickversor-
gung bei Venen-
leiden: „Tragt eure Kompression mit Selbstbewusst-
sein!“ Weiterlesen


Die Anzeige - Das Original
Trends Infos Tipps aus der WR-O
WIrtschaftsRedaktion Oberpfalz, Amberg
-----------------------------------------
WR-O Anzeigenmarkt
Kleinanzeigen wie in der Zeitung
Firmenporträts mal anders...
Verbrauchertipps
-----------------------------------------
WR-O Magazin
Wirtschaftsnachrichten
von Newcomern & Etablierten
----------------------------------------
WR-O Mall
Die etwas ander Online Mall
Die etwas andere Shoppingmall aus dem Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg
--------------------------------------------
Trotz Zerstörungswahn
Die Anzeige, Einkaufen in Weiden,
Alex-Center, 16 Anzeigenportale
Im Juli 2020 141.846 Seitenaufrufe
Im August 2020 148.511 Seitenaufrufe


ReSound GN


IFA mit Weltneuheit für
individuell zugeschnittenes Besserhören
Neue Hörgeräte-Kategorie ReSound ONE
bietet Mikrofon im Ohr und viele smarte Vorteile

Münster/Berlin (ots|wro) - Sicherlich, die IFA Special Edition 2020 ist keine normale IFA. Dennoch zeigt die weltgrößte Show für Consumer Electronics auch in diesem Jahr neueste und richtungsweisende Techniktrends, die unser Leben kommunikativer, komfortabler und smarter machen. So wie das smarte Hörgerät ReSound ONE, das Hörgeräte-Hersteller GN Hearing auf der
IFA Global Press Conference (3. bis 5. September) vorstellt. ReSound ONE steht für einen neuen, bahnbrechenden Ansatz für natürliches Hören mit Technik. Es kann im Hörakustik-Fachgeschäft auf neue Art für die Ohrform seines Trägers personalisiert werden. Zudem bietet ReSound ONE optimale Vernetzung mit iPhone, Android Smartphone oder TV, erweiterte Möglichkeiten
zur Steuerung über App sowie die weltweit führende Akkutechnik für Hörgeräte. Die GN Hearing, die die technologische Ent-
wicklung zu smarten vernetzten Hörgeräten seit Jahren dominiert, ist zum mittlerweile siebten Mal auf der IFA präsent - als
bislang einziger Hörgeräte-Hersteller mit eigenem Stand.

Hörgerät Re-Sound ONE bietet ein Mikrofon im Ohr und viele smarte Vorteile. Bild: ReSound

Neue Maßstäbe für personalisierte Schnittstellen zwischen Mensch und Technik - jetzt erlebbar im Hörakustik-Fachgeschäft

In diesen Tagen erlebt ReSound ONE seine weltweite Markteinführung. Am 1. September nutzten rund 10.000 Hör-Experten aus aller Welt die Chance, sich im Rahmen eines 24-stündigen virtuellen ReSound Messe-Events aus erster Hand über das neue Hörgerät zu informieren.

"Nun wollen wir den Journalistinnen und Journalisten der IFA, und damit der allgemeinen Öffentlichkeit Gelegenheit geben, die neuste Innovation für smartes Besserhören kennenzulernen", so Marina Teigeler. "ReSound ONE ist ein medizintechnisches Spitzenprodukt, das man ausschließlich bei unseren Partnerinnen und Partnern im Hörakustik-Fachhandel be-
kommt, und das dort fachmännisch an das Ohr des jeweiligen Trägers angepasst wird. Mit seinem Höchstmaß an Personalisierbarkeit setzt dieses Hörgerät neue Maßstäbe für multifunktionale Mensch-Technik-Schnittstellen am Ohr."

Abschließend empfiehlt Marina Teigeler: "All jenen, die an sich selbst Schwierigkeiten beim Hören oder Verstehen feststellen, möchten wir unbedingt raten, so bald wie möglich ein Hörakustik-Fachgeschäft aufzusuchen und einen Hörtest zu machen. Im Fall der Fälle erhält man hier sogar die Chance, die Vorteile des ReSound ONE für einige Tage unverbindlich im eigenen Umfeld zu testen."

*Mikrofon im Ohr und zwei Standard-Richtmikrofone, Direktionalitäts-Optionen, Audio-Streaming
.

Im Rahmen der IFA Global Press Conference empfangen wir akkreditierte Pressevertreter vom 3. bis zum 5. September gerne wieder zu unseren ca. 30-minütigen Pressetreffs in kleiner Runde. Unseren IFA-Stand finden Sie in Halle 2.1, Stand 207.
.

Weitere Informationen zu den smarten Hörgeräten von ReSound sowie den Zugang zu unserem Presse-Newsroom finden Sie unter www.resound.com

.
Jedes Ohr ist einzigartig geformt - so wie jeder Fingerabdruck. Und deshalb hört jeder Mensch anders. Die Form seines Ohres prägt sein natürliches Hör-Erleben. Doch Hörgeräte, die hinter dem Ohr sitzen, berücksichtigen diesen Fakt bislang nur unzureichend. Die Folge:
Etwa 90 Prozent aller bundesdeutschen Hörgeräte-Träger hören mit Technik, die für ein Durchschnittsohr standardisiert ist. Der Schall wird durch Mikrofone aufgenommen, die hinter dem Ohr sitzen. Die einge-
henden Signale werden dann bearbeitet, damit sie möglichst so klin-
gen, als hätten sie den Gehörgang auf direktem Wege erreicht. Doch dieser Ansatz hat klare Grenzen. Die Klangqualität wird oft spürbar beeinträchtigt.

Die Neuheit, die GN ReSound auf der diesjährigen Messe vorstellt, ist - im wahrsten Sinne des Wortes - ein kleines IFA-Highlight: "In acht Jahren hartnäckiger Entwicklungsarbeit ist es unseren Ingenieuren gelungen, ein Hörgerät zu entwickeln, bei dem ein zusätzliches Mikrofon direkt im Gehörgang platziert wird", erläutert Marina Teigeler, Direktorin Marketing und Produktmanagement der GN Hearing GmbH. "ReSound ONE ist das weltweit erste vollausgestattete* Hörgerät mit Mikrofon- & Receiver-In-Ear-Design (M & RIE). Hörakusti-
kerin bzw. Hörakustiker können dieses Gerät auf grundsätzlich neue Art an das jeweilige Ohr anpassen. Erreicht werden dadurch vor allem ein deutlich besserer Klang sowie erhebliche Verbesserungen bei Gesprächen in lauter Umgebung."

Neben einer Reihe weiterer technologischer Neuheiten für bestes Hören bietet ReSound ONE seinem Träger auch optimale Vernetzung mit iPhone, Android Smartphone oder TV. Musik, Telefonate, Ansagen, Simultan-Übersetzungen... - alles kann direkt ins Ohr gestreamt wer-
den. Wie man hört, lässt sich über die ReSound Smart 3D App steuern, deren Funktionalität nun nochmals erweitert wurde. Zudem nutzt ReSound ONE die weltweit führende Akku-Technik für Hörgeräte. Spätere Nacheinstellungen kann man von seinem Hörakustiker ggf. auch live über die App erhalten - nicht zuletzt in Zeiten von COVID-19 ein Plus, das nun auch vielen Nutzern von Android Smartphones zur Verfügung steht.