Einkleidung Basketballer
medi bayreuth - 100 Prozent Spielfokus dank innovativer medi Produkte Weiterlesen

Der neue UNIQLO Storein Hamburg - wurde in feierlichem Rahmen eröffnet Weiterlesen

Erfolgreiche Shoppingaktionvon MEN'S HEALTH, WOMEN'S HEALTH und RUNNER'S WORLD geht in die vierte Weiterlesen


> ANZEIGEN <

Das Original
mit Trends - Infos - Tipps seit 1998

24 Tage voller GeNUSS - Der KERNenergie Adventskalender mit frisch gerösteten Nüssen Weitelesen


> ANZEIGEN <

Winterwandern im Oberharz

Oberharz


Die wilde Bergnatur im Oberharz
Winterwandern auf stillen Wegen rund um den Brocken

Von der einst mächtigen Königsburg aus dem 14. Jahrhundert künden heute noch Reste des Bergfriedes, Gräben und Wälle. Foto: djd/
Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel

Amberg (djd|wro) - Im Winter kommt die wilde Bergnatur im Oberharz zur Ruhe. In der klaren, erfrischenden Gebirgsluft können Wanderer und Naturfreunde die Stille auf abgelegenen Pfaden genießen und tief durchatmen. Durch den Natio-
nalpark Harz führen gut beschilderte Wanderwege über die Berge, durch wei-
te Wiesen und geheimnisvolle Moore, entlang an sprudelnden Bächen und imposanten Talsperren. Immer wieder ergeben sich weite Ausblicke bis zu den höchsten Gipfeln: zur kahlen Kuppe des Brockens, Norddeutschlands höchsten Berges, und zum Wurmberg mit seiner beschneiten Skipiste. Die Urlaubsregion Oberharz am Brocken im Westen Sachsen-Anhalts liegt abseits der touristischen Hauptorte und dennoch gut erreichbar im Herzen Deutschlands.

Am Königshütter Wasserfall lädt ein Rastplatz zur Pause ein. Foto: djd/Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel

Burgruinen, Klippen und Wasserfälle

Dreizehn beschauliche Bergorte verteilen sich hier landschaftlich reizvoll zu den Füßen des Brockens. Sie bieten Aktivurlaubern, Erholungssuchenden wie auch Familien viele gemütliche Unterkünfte bei Privatvermietern, in Ferienwohnungen und -häusern. Direkt vor der Haustür starten abwechs-
lungsreiche Rundwanderwege, die zu Aussichts-
punkten und natürlichen Ausflugszielen führen. Auch Kinder lassen sich für solche Wanderziele begeistern, an denen außerdem Stempelstellen für die beliebte Harzer Wandernadel zu finden sind: So erzählt die Ruine der Königsburg Ge-
schichten aus dem Mittelalter, um die bizarren Schnarcherklippen bei Elend pfeift der Wind mit einem eigentümlichen Schnarchgeräusch, der Carlshausturm zwischen Benneckenstein und Stie-
ge verschafft eine Rundumsicht hoch über den Baumwipfeln und vor dem Königshütter Wasser-
fall lädt ein Rastplatz zur Pause ein. Alle Wanderwege sind unter www.oberharzinfo.de abrufbar und können direkt ausgedruckt werden, auch die Unterkünfte sind hier online buchbar.

Die Harzer Schmalspurbahn schnauft dampfbetrieben bis auf den Brocken. Foto: djd/Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel

Höhlentheater und Ausflugsziele

Bei Schnee laden gespurte Loipen zum Langlaufskifahren durch die Winterland-
schaft ein. Der familienfreundliche Ro-
delhang am Pfeiferberg bei Bennecken-
stein ist mit einem Schlepplift ausgestat-
tet. Und nicht allein bei schlechtem Wet-
ter ist ein Besuch im Höhlentheater tief unter der Erde in den Rübeländer Tropf-
steinhöhlen ein besonderes Erlebnis: In der mystischen Baumannshöhle laufen in dieser Saison die Stücke „Die Schnee-
königin“, „Eine Weihnachtsgeschichte“ sowie „Familie Feuerstein und das Geheimnis der Baumannshöhle“. Weitere Ausflugsziele und Highlights für die ganze Familie sind beispielsweise die lange, schwankende Hänge-
brücke hoch über dem Rappbodetal oder eine Fahrt mit der Rübelandbahn oder der Har-
zer Schmalspurbahn.

Die Schnarcherklippen zwischen Schierke und Elend lassen bei Wind ein schnarchendes Pfeifen erklingen. Foto: djd/Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel

Vom Kapielsberg bei Tanne reicht der Blick bis zum Wurmberg mit seiner beschneiten Skipiste. Foto: djd/Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel

Zwischen Benneckenstein und Stiege ragt der Carlshausturm über den Baumwipfeln empor. Foto: djd/
Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel

An der Rappbodetalsperre spannt sich an Stahlseilen die längste Hänge-
brücke ihrer Art übers Tal.
Foto: djd/
Stadt Oberharz am Brocken/Jan Reichel

Herausgeber Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg Hauerstraße 24 92224 Amberg