Das Original

MedienHaus-Services
informieren
(seit 1998)
inserieren
(geht seit 2004 nicht mehr - weil alle 14 Portale zerstört wurden)
einkaufen
auf Einkaufserlebnis
auf
Die Anzeige
dem Original seit 1998
und so werden Millionen verbrannt & Arbeitsplätze in der Oberpfalz verhindert


ANZEIGE

Entdeckertour am Niederrhein

WR-Oberpfalz Magazin | Neue Nachrichten aus Industrie - Handwerk - Handel - Freizeit


Im Niederrheinischen Freilichtmuseum lernt man, wie das Leben in der Region vor vielen Jahren aussah. Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Gymi Films

Beim ruhigen Paddeln auf der Niers können die Gedanken schweifen.
Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Gymi films

Das Museum Schloss Moyland in Bedburg-Hau ist ein internationales Forschungszentrum zu Joseph Beuys. Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Axel Jusseit

.
Auf Entdeckertour

am Niederrhein
.
Der Niederrhein bietet interessante Kultur, regionalen Genuss und Familienspaß

.

.Amberg (djd|mg) - Urlaub ist dann richtig erholsam, wenn nicht nur der Körper, sondern auch der Geist ge-
fordert wird. Neben Radfahren, Wandern und Paddeln bietet die Region Niederrhein, im äußersten Westen Deutschlands gelegen, zahlreiche Ausflugsmöglich-
keiten an.

Wie lebten die Römer? In Xanten kann man es herausfinden. Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Gymi films

Niederrheinisches Freilichtmuseum in Grefrath

Bauerngärten, Streuobstwiesen und Kopfweiden sind typisch für den Niederrhein. Und mittendrin liegt das Niederrheinische Freilichtmuseum als eins von zahlrei-
chen Museen in der Region. Auf 4,5 Hektar lernen die Besucher hier in histori-
schen Hofanlagen und Werkstätten etwas über die bäuerlich-handwerkliche Kul-
tur des Niederrheins und wie die Menschen in der Vergangenheit lebten. Das Herzstück ist die denkmalgeschützte Wasserburg Dorenburg mit einer Dauer-
ausstellung zum adeligen Wohnen. Ebenso gibt es innerhalb der Anlage ein Spielzeugmuseum und jeden Dezember einen romantischen Weihnachtsmarkt.

Museum Schloss Moyland in Bedburg-Hau

Joseph Beuys gilt weltweit als einer der bedeutendsten Aktionskünstler des 20. Jahrhunderts. Er lebte den größten Teil seines Lebens am Niederrhein. Das Mu-
seum Schloss Moyland in Bedburg-Hau bietet eine Ausstellung für moderne und zeitgenössische Kunst und dient als internationales Forschungszentrum zum gefeierten Künstler. Die Sammlung wird in der historischen Schloss- und Garten-
anlage präsentiert. Im kommenden Mai wird der 100. Geburtstag des gebürtigen Düsseldorfers dort mit zahlreichen Veranstaltungen und einer großen Ausstel-
lung gefeiert, doch ein Besuch des Museums lohnt sich auch schon vor und nach den Festlichkeiten.

Bauernhofcafés und Co.

Nach der Kultur ist der Genuss an der Reihe. Typisch für den Niederrhein sind Bauernhofcafés, die oft in der Nähe von Naturschutzgebieten, Obstplantagen oder Seen liegen. Bei selbst gebackenem Kuchen, frischem Brot oder anderen regionalen Köstlichkeiten darf man sich hier verwöhnen lassen. Weitere Infor-
mationen gibt es unter www.niederrhein-tourismus.de.

Arrangement für Familien

Wer mit Kindern reist und einen unbeschwerten Urlaub erleben möchte, bucht einfach eine passende Pauschalreise. Ein Familien-Arrangement mit fünf Übernachtungen findet man beispielsweise beim Buchungsportal 2-Land Reisen, das dem Niederrhein Touris-
mus angeschlossen ist. In diesem Paket sind neben Übernachtun-
gen und Frühstück unter anderem auch ein Aktiverlebnis, ein Kul-
turerlebnis sowie Kartenmaterial für ausgiebige Fahrradtouren
auf dem Fahrradknotenpunktsystem enthalten.

.

Die Promenade in Emmerich am Rhein lädt zum Verweilen ein.
Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Wirtschaftsförderung Emmerich am Rhein

Im Freizeitzentrum Xanten treffen die "Nordsee" und die "Südsee" zusammen. Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Gymi films

Das Niederrheinische Freilichtmuseum informiert über das Leben früherer Generationen. Foto: djd/Niederrhein Tourismus/Gymi films