Manfred Gebhardt MedienHuas Amberg, Hauerstr. 24, 92224 Amberg

Wirtschaftsnachrichten, Verbrauchertipps, Anzeigenmarkt, Shopping Malls seit 1998

WR-O Anzeigenmarkt
Kleinanzeigen wie in der Zeitung
z. B. selco Builders Warehouse
Firmenporträts mal anders...
Verbrauchertipps
-----------------------------------------
WR-O Mall
Die etwas ander Online Mall
Die etwas andere Shoppingmall aus dem Manfred Gebhardt MedienHaus Amberg


Das Original
mit Trends - Infos - Tipps seit 1998

The Magic of Jewel-
lery - THOMAS SABO und Rita Ora zeigen glamouröse Herbst/Winter-Kollektion 2020 Weiterlesen

Rundstrickversor-
gung bei Venen-
leiden: „Tragt eure Kompression mit Selbstbewusst-
sein!“ Weiterlesen



> ANZEIGEN <

Haus der Natur


n

Im Science Center im Haus der Natur in Salzburg kommen Groß und Klein den Phänomenen der Physik und Technik bei eigenen Experimenten auf die Spur. Foto: djd/Haus der Natur/Simmerstatter

Die Natur
als spannendes Abenteuer
Das Salzburger Museum
Haus der Natur lädt zum Forschen
und Entdecken ein

Ambrg (djd|wro) - Selbst wenn das Wetter nicht zu Freiluftaktivitäten einlädt, lohnt sich ein Ausflug in das vielseitige Salzburg nahe der bayerischen Grenze. So können Groß und Klein beispielsweise bei einem Besuch des beliebtesten Museums der Stadt, des Hauses der Natur, wit-
terungsunabhängig auf mehr als 7.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche die Na-
tur von ihrer spannendsten Seite erkunden. Riesige Saurier aus längst vergangenen Zeiten treffen hier auf schillernde Bewohner faszinierender Unterwas
serwelten. Wer Lust hat, kann eine Reise in fremde Galaxien oder sogar in den menschlichen Körper unternehmen. Im interaktiven Science Center wiederum kommen die Be-
sucher bei verschiedensten Experimenten den Phänomenen von Physik und Technik auf die Spur.

Die Welt entdecken, wie sie vor Millionen von Jahren aussah: Im Haus der Natur in Salzburg finden sich Lebewesen, die in längst vergangenen Zeiten die Erde bevölkerten. Foto: djd/Haus der Natur/Simmerstatter

Tiere hautnah erleben

Besonderer Blickfang ist das Aquarium mit seinen 38 Schaubecken, in denen sich Tiere aus tropischen Korallenriffen ebenso tummeln wie Lebewesen aus den Gewässern Afrikas, Südostasiens und nicht zuletzt aus heimischen Seen und Flüssen. Jedes Becken bildet ein Ökosystem, das den natürlichen Lebensräumen bis ins Detail gleicht. Einblicke aus nächster Nähe erlauben auch die naturnahen Terrarien im Reptilienzoo, an denen die Besucher zwischen Laubwerk und Ästen Giftschlangen, Alligatoren, Schildkröten und Echsen bestaunen und viel über ihr Verhalten lernen können.

Selbst experimentieren

Im Science Center ist es Kindern und Erwachsenen bei den unterschiedlichsten Experimenten möglich, die großen Fragen von Physik und Technik selbst zu beantworten. Mithilfe einer Hebebühne durch den Raum schweben und dabei die Gesetze der hydraulischen Kraftübertragung kennenlernen, mit Versuchen rund um die Solarkraft die Erzeugung von elektrischem Strom erforschen oder sich in der Wasser-Experimentierlandschaft beim Stauen und Pumpen die Hände so richtig nass machen. Auch in der begehbaren Geige, beim Brückenbau, dem Raketenabschuss oder auf dem Skisprungsimulator werden die großen Naturgesetze leicht verständlich. Doch auch die anderen Ausstellungen bieten viel Interaktion: Unser eigener Körper lässt sich im Haus der Natur mit Großmodellen unserer Organe, interaktiven Stationen oder animierten Filmen aus ganz neuer Perspektive entdecken. Die Besucher können aber auch zurück in die vergangenen 2,6 Millionen Jahre der Erdgeschichte reisen, eiszeitlichen Mammuts einen Besuch abstatten oder sich in der Weltraumausstellung durch Raum und Zeit bewegen.

Vielfältige Dioramen im Haus der Natur in Salzburg ermöglichen es, Landschaften und deren Lebewesen in einer dreidimensionalen Darstellung naturgetreu zu erforschen. Foto: djd/Haus der Natur/Kressl

Besucher werden selbst aktiv

Kulturelle Bildung kann Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung fördern. Daher sind Museumsbesuche wichtige Erfah-
rungen, bei denen das Ansehen und Zuhören jedoch nicht ausreicht. Es kommt auch auf das eigene Ausprobieren an. Bei einem Besuch im Haus der Natur in Salz-
burg wird Interaktion großgeschrieben. Die zahlreichen Ausstellungen ermöglichen ganz vielfältige persönliche Entdeckungen, von der Arktis bis zum tropischen Regenwald, von bizarren Lebewesen der Tiefsee bis zu Kristallschätzen aus dem Erdinneren, von Phänomenen der Physik bis zu den faszinierenden Leistungen der Technik oder unseres Körpers: Die Natur ist und bleibt ein einziges Abenteuer. (djd)

Unter www.hausdernatur.at gibt es mehr Informationen.

Im Haus der Natur in Salzburg können Besucher in ferne Galaxien blicken und die Entstehung unseres Sonnensystems erforschen. Foto: djd/Haus der Natur/Kressl

Wie funktionieren Lunge, Leber oder Niere, oder wie arbeitet unser Herz?: Antworten auf diese Fragen gibt es
bei einer interaktiven Reise in unseren Körper im Salzburger Haus der Natur.
Foto: djd/Haus der Natur/Kressl

Fünf vor zwölf
für die Rettung
der Wintersaison
Vitalpin und 130 CEOs richten eindringliche Petition an die RegierungenWeiterlesen



Neuer Shop auf der

bloomon ist bekannt für seine einzigartigen und frischen Blumen-Bouquets. Doch seit diesem Jahr liefert das niederländische Unter-
nehmen auch kunstvoll arrangierte Trockenblumen. Shop besuchen


> ANZEIGEN <