MANFRED GEBHARDT WR-O WIRTSCHAFTSREDAKTION OBERPFRALZ - HAUERSTR. 24 - 92224 AMBERG | DIE ANZEIGE INFOPORTAL | DIE ANZEIGE ANZEIGENMARKT | WR-O MAGAZIN
Sie sind hier: WR-O Magazin » WR-O Trends, Infos & Tipps » Ambiente » Putz und Mörtel
  • Genuß - Kultur - Entspannung in Bad Staffelstein Genuß - Kultur - Entspannung in Bad Staffelstein
  • SLURP  - Kaffee neu entdecken SLURP - Kaffee neu entdecken
  • Panda Security - 3 Tipps Panda Security - 3 Tipps
  • Heise Haus - Platz für alle  Heise Haus - Platz für alle
  • Zepeti Rose -  Eine lange Blütenpracht Zepeti Rose - Eine lange Blütenpracht
  • Zirbelle Gesichtskosmetik Zirbelle Gesichtskosmetik
  • breuninger - Virtuelles Opening mit "Shop the Look" breuninger - Virtuelles Opening mit "Shop the Look"

Verband Dämmsysteme, Putz & Mörtel

Ein neues Kleid fürs Eigenheim
Mit Putz erhalten Fassaden eine individuelle und charaktervolle Optik

Frisch herausgeputzt: Mit zahlreichen Farben, Strukturen und Möglichkeiten der Oberflächengestaltung verleihen Putze jeder Fassade
einen individuellen Look. Foto: djd/VDPM/putzpoesie

Amberg (djd|awz) - Chic und robust zugleich: Die Fassade ist verantwortlich für den buchstäblich ersten Eindruck, den ein Gebäude macht. Gleichzeitig soll die Außenhaut die Bau-
substanz wirksam und dauerhaft vor den Einflüssen der Witterung schützen. Zu den Klassikern, die immer modern bleiben, gehören verputzte Oberflächen. Mit unterschiedlichen Farben, Strukturen und Verarbeitungstechniken ist es möglich, jedem Eigenheim einen individuellen und dekorativen Look zu verleihen, im Neubau ebenso wie bei der Modernisierung. Bei den aktuellen Gestaltungstrends werden oft traditionelle Muster und Verfahren wiederentdeckt.

Spiel von Licht und Schattenm

Einfache Verarbeitbarkeit, dazu eine große Vielfalt an Gestal-
tungsmöglichkeiten: Das dürften Gründe dafür sein, dass Putze schon seit Jahrhunderten genutzt werden, um Gebäu-
den eine widerstandsfähige Außenhaut zu geben. Im Spiel von

Die farbige Vielfalt von Putz bringt eine lebendige Atmosphäre in jede Wohnsiedlung. Foto: djd/VDPM/putzpoesie

Licht und Schatten kann eine Fassade über den Tag hinweg immer wieder ihren Charakter verändern. "Putzfassaden bieten Bauherren und Moder-
nisierern die Möglichkeit, dem Zuhause einen unverwechselbaren Charakter zu verleihen. Die Vielzahl der Varianten ist dabei überraschend", schildert Antje Hannig vom Verband für Dämmsysteme, Putz und Mörtel (VDPM). Qualifizierte Fachhandwerker vor Ort können zu den Möglichkeiten beraten, kreative Lösungen nach den Wünschen der Hauseigentümer finden und die Gestaltung professionell ausführen. Individualität beginnt bereits mit der Oberflächenstruktur. Von fein bis rau, mit einem dünn aufgebrachten Reibeputz oder einem dickschichtigen Edelkratzputz ist vieles möglich. Zur Wahl stehen dabei mineralische Edelputze oder pastöse Putze, beispiels-
weise auf der Basis von Dispersionen, Siliconharz oder Silikatbindemitteln. Unter www.putzpoesie.de gibt es mehr Details dazu sowie vielfältige Anregungen für die eigene Planung.

Oberflächen nach Wunsch gestalten

Wie finden Bauherren oder Hausbesitzer zur Wunschoptik? Farbmuster helfen bei der ersten Auswahl. Darüber hinaus arbeiten Putzprofis heute häufig mit Software-Simulationen, die den gewünschten Fassadenlook auf ein Foto des Gebäudes projizieren. So ist es vorab möglich, verschiedene Farben und Strukturen miteinander zu vergleichen. Von Do-it-yourself-Projekten rät Antje Hannig hingegen ab: "Erst die professionelle Ausführung durch den Fachhandwerker garantiert eine langlebige Fassade, die über Jahrzehnte ihren Zweck erfüllt." Besonders beliebt ist der wirtschaftliche und rationelle Scheibenputz. Zunehmend kommt auch der hochwertige Edelkratzputz zum Einsatz. Kammzugputz mit horizontalen Linien ist ebenso ein Highlight wie der Besenputz, bei dem der Verarbeiter per Besen für eine schwungvolle, lebendige Optik sorgt.

Im Spiel von Licht und Schatten kommen unterschiedliche Putzstrukturen besonders deutlich zur Geltung. Foto: djd/
VDPM/putzpoesie

Doppelter Nutzen: Die verputzte Fassade schmückt das Haus und schützt es gleichzeitig vor den Einflüssen der Witterung.
Foto: djd/VDPM/putzpoesie